© FF Honigsee
Freiwillige Feuerwehr Honigsee

2019

Fahrzeugbrand

Datum 06.03.2019 Einsatzort: Honigsee, Rönnerholz Die Alarmierung erfolgte um 15:49. Beim Eintreffen der Wehr stand ein Pkw, der zuvor offenbar von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt war, bereits im Vollbrand. Die Fahrerin hatte das Fahrzeug zum Glück unverletzt verlassen können. Zum Löschen wurde Schaummittel eingesetzt. Der Kleinwagen war aber nicht mehr zu retten und brannte vollständig aus. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet. Insgesamt waren drei PA-Träger im Einsatz, zwei aus der Honigseer Wehr und einer aus der nachalarmierten Pohnsdorfer Wehr.  

Sturmschaden/Baum auf Straße

Datum 04.03.2019 Einsatzort: Gemeinde Honigsee Um 17:47 h wurde die FF Honigsee alarmiert. In der Straße Kaddenbargsredder war durch das stürmische Wetter ein Baum umgestürtzt und blockierte die Fahrbahn. Der Baum wurde beseitigt und ein weiterer Baum wurde aus Sicherheitsgründen gefällt. Der Einsatz dauerte knapp eine Stunde.  

Ladungsbrand Lkw

Datum 10.01.2019 Einsatzort: Gemeinde Großbarkau Um 07:58 h wurde die FF Honigsee zusammen mit den Wehren Großbarkau, Klein Barkau und Kirchbarkau alarmiert. Auf der L49 war zwischen Großbarkau und Klein Barkau die Ladung eines Lkw in Brand geraten. Der Lkw-Fahrer konnte die überwiegend aus Dämmaterial bestehende Ladung noch mit dem Kran auf das neben der Straße befindliche Feld abladen. Für die Löscharbeiten mussten die auf Paletten gestapelten Pakete aufgerissen werden. Am Nachmittag gegen 15 h gab es eine erneute ALarmierung, weil Nachlöscharbeiten erforderlich waren. Bemerkenswert ist, dass beim morgentlichen Einsatz in den ingesamt vier Wehren lediglich zwei Atemschutzgeräteträger (beide aus Honigsee) zur Verfügung standen. Dies zeigt, wie kritisch das Thema der Tagesverfügbarkeit nach wie vor ist.  
© FF Honigsee
Freiwillige Feuerwehr Honigsee

2019

Ladungsbrand Lkw

Datum 10.01.2019 Einsatzort: Gemeinde Großbarkau Um 07:58 h wurde die FF Honigsee zusammen mit den Wehren Großbarkau, Klein Barkau und Kirchbarkau alarmiert. Auf der L49 war zwischen Großbarkau und Klein Barkau die Ladung eines Lkw in Brand geraten. Der Lkw-Fahrer konnte die überwiegend aus Dämmaterial bestehende Ladung noch mit dem Kran auf das neben der Straße befindliche Feld abladen. Für die Löscharbeiten mussten die auf Paletten gestapelten Pakete aufgerissen werden. Am Nachmittag gegen 15 h gab es eine erneute ALarmierung, weil Nachlöscharbeiten erforderlich waren. Bemerkenswert ist, dass beim morgentlichen Einsatz in den ingesamt vier Wehren lediglich zwei Atemschutzgeräteträger (beide aus Honigsee) zur Verfügung standen. Dies zeigt, wie kritisch das Thema der Tagesverfügbarkeit nach wie vor ist.  

Sturmschaden/Baum auf Straße

Datum 04.03.2019 Einsatzort: Gemeinde Honigsee Um 17:47 h wurde die FF Honigsee alarmiert. In der Straße Kaddenbargsredder war durch das stürmische Wetter ein Baum umgestürtzt und blockierte die Fahrbahn. Der Baum wurde beseitigt und ein weiterer Baum wurde aus Sicherheitsgründen gefällt. Der Einsatz dauerte knapp eine Stunde.  

Fahrzeugbrand

Datum 06.03.2019 Einsatzort: Honigsee, Rönnerholz Die Alarmierung erfolgte um 15:49. Beim Eintreffen der Wehr stand ein Pkw, der zuvor offenbar von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt war, bereits im Vollbrand. Die Fahrerin hatte das Fahrzeug zum Glück unverletzt verlassen können. Zum Löschen wurde Schaummittel eingesetzt. Der Kleinwagen war aber nicht mehr zu retten und brannte vollständig aus. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet. Insgesamt waren drei PA-Träger im Einsatz, zwei aus der Honigseer Wehr und einer aus der nachalarmierten Pohnsdorfer Wehr.